Entrepreneur Of The Year 2016 - Österreich

Gestern Abend vergab die Prüfungs- und Beratungsorganisation EY bereits zum elften Mal den „Entrepreneur Of The Year®“ Award in Österreich. Rund 350 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft waren der Einladung zur glanzvollen Gala im Festsaal der Wiener Hofburg gefolgt.

v.l.n.r.: Helmut Maukner, Country Managing Partner EY Österreich, Dieter Waldmann, verantwortlicher Executive Director EY Entrepreneur Of The Year in Österreich, Michael Moosburger und Andreas Rößl von imagotag GmbH, Gunther Re

„Gerade in Zeiten weitreichender Umbrüche, wie wir sie momentan nicht zuletzt infolge der Digitalisierung so gut wie aller Branchen erleben, hängen der Erfolg unseres Wirtschaftssystems und die zukünftige Wirtschaftsentwicklung in Österreich maßgeblich von der Innovationskraft heimischer Unternehmerinnen und Unternehmer ab. Entrepreneure sind nicht nur das vielzitierte Rückgrat unserer Wirtschaft, sondern auch die wesentliche Triebfeder für gesellschaftlichen Fortschritt. Unsere Gesellschaft braucht diese Persönlichkeiten. Wir haben den ‚Entrepreneur Of The Year‘ Award vor elf Jahren in Österreich ins Leben gerufen, um genau diese Entrepreneure zu ehren und ihre Erfolgsgeschichten vor den Vorhang zu holen. Dadurch wollen wir einen Beitrag leisten, das Unternehmertum in Österreich zu stärken und junge Menschen durch positive Vorbilder zur Unternehmensgründung zu motivieren“, erklärt Helmut Maukner, Country Managing Partner von EY Österreich.

Der hochkarätige Unternehmerpreis wurde heuer zusätzlich zu den Kategorien „Handel & Konsumgüter“, „Industrie & Hightech“ und „Dienstleistungen“ außerdem in der Kategorie „Start-ups“ vergeben. „Junge innovative Unternehmer sind eine wesentliche Voraussetzung für Dynamik in der österreichischen Unternehmerlandschaft. In den letzten Jahren hat die Gründerszene, vor allem auch angetrieben durch neue technologische Möglichkeiten, international einen deutlichen Aufschwung erlebt. Der Entrepreneur Of The Year soll die breite Palette unternehmerischer Leistungen in Österreich in ihrem gesamten Umfang abbilden, weshalb wir ab diesem Jahr den Award auch an mutige und innovative Gründerinnen und Gründer vergeben. Von jungen ‚Disruptoren‘ bis zu traditionsreichen Familienunternehmen sind damit alle Facetten des heimischen Unternehmertums im Wettbewerb vertreten“, so Maukner.

Michael Moosburger und Andreas Rößl von imagotag: Spezialisten für „Preisauszeichnungen“ gewinnen Kategorie Start-ups

Der „Entrepreneur Of The Year“ wurde beim diesjährigen Wettbewerb zusätzlich auch in der Kategorie Start-ups vergeben. Als Sieger durften sich Michael Moosburger und Andreas Rößl von SES-imagotag feiern lassen. Die beiden Gründer riefen imagotag 2010 als Spezialisten für elektronische Preisetiketten im Handel ins Leben. Inspiriert durch ihre Auslandserfahrungen versuchten Andreas Rößl und Michael Moosburger, den heimischen Handel vom Nutzen elektronischer Preisetiketten zu überzeugen. 2011 setzte das Unternehmen bereits erste Pilotinstallationen um, 2012 erfolgte der erste große österreichweite Rollout. Im Jahr 2014 kam es zur Beteiligung des französischen Marktführers Store Electronic Systems (SES). Nach dem Merger Anfang 2016 tritt man unter dem gemeinsamen Namen SES-imagotag auf.

Heute ist SES-imagotag Marktführer und vertreibt seine Lösungen weltweit. Das Unternehmen bietet eine breite Produktpalette und schafft es, Technologien in einem System zu vereinen. Durch enge Partnerschaften mit Handelsausstattern wie beispielsweise der Umdasch Shopfitting Austria werden die Displays auch als integrierte Lösung in einer Regalschiene angeboten. Alle e-Paper Etiketten des Unternehmens sind mit einem NFC-Chip ausgestattet. Das erlaubt dem Händler, direkt am Regal mit dem Kunden in Kontakt zu treten. Die digitale Transformation eröffnet SES-imagotag auch abseits des Lebensmittelhandels große Wachstumspotenziale: Für 2016 rechnet das Unternehmen mit einer Umsatzverdoppelung.

ganzen Artikel lesen